Aktiv entspannen: Fahrradurlaub in Dänemark



Nur faul am Strand zu liegen und sich die Sonne auf die Haut scheinen zu lassen, ist nicht jedermanns Sache. Viele Reisende sind auch im Urlaub gerne körperlich aktiv und verbinden dabei die sportliche Betätigung mit einer Erkundung der landschaftlichen und kulturellen Schönheiten des Landes.

Wer dafür am liebsten das Fahrrad nutzen möchte, ist in Dänemark genau richtig. Das kleine Land zwischen Nord- und Ostsee punktet nicht nur mit einzigartigen Naturräumen und faszinierenden Sehenswürdigkeiten, sondern ist auch wie geschaffen für Fahrradfahrer.

Perfekte Bedingungen für Fahrradreisende

In Dänemark muss sich niemand die Urlaubslaune von übertriebenen Steigungen beeinträchtigen lassen. Da die höchste Erhebung des Landes gerade einmal 170 Meter erreicht, sind überall angenehm zu befahrende Strecken zu finden, die auch von Kindern oder älteren Radfahrern problemlos zu bewältigend sind.

Auch die Dänen selbst sind gerne auf zwei Rädern unterwegs, weshalb ein hervorragend ausgebautes Wegenetz auf Urlauber wartet, die das Land gerne auf eigene Faust erkunden wollen. Selbst Hotels und Ferienhäuser sind oft auf Urlauber mit Fahrrädern eingestellt. Ein Tipp der Reise-Spezialisten von 9Brands: Wenn Sie eine Reise buchen, finden Sie unter dem Stichwort „fahrradfreundlich“ zahlreiche Unterkünfte, die eigene Stellplätze für den Drahtesel bereithalten.

Dänemark mit dem Fahrrad entdecken

Egal, ob ein fester Standort gewählt wird, von dem aus die nähere Umgebung erradelt wird, oder ob es eine Rundreise durch ganz Dänemark mit verschiedenen Zwischenstopps werden soll - überall gibt es Spannendes zu entdecken.

Der Nordseeradweg folgt der Küstenlinie und ermöglicht dabei Abstecher zum Wattenmeer und zu kleinen Fischerdörfern, in denen die Zeit stehen geblieben zu sein scheint. Dagegen entführt der Radwanderweg Ulfborg die Reisenden tief in die Geschichte des Landes, denn er passiert das aus dem 16. Jahrhundert stammende Herrenhaus Pallisbjerg, die mittelalterliche Kirche in Staby und Dänemarks höchste Windmühle in Tvind.

Auf der Insel Lolland können sich Radfahrer sogar mit anderen messen, denn jedes Jahr im Sommer findet hier ein spezielles Radrennen für Urlauber statt. Und wenn einmal ein Abstecher nach Kopenhagen oder einen anderen Landesteil geplant ist, muss diese Strecke keineswegs auf dem Fahrrad zurückgelegt werden: In Dänemark sind die meisten öffentlichen Nahverkehrsmittel auf die Mitnahme von Zweirädern ausgelegt, sodass Urlauber an ihrem Ziel ganz entspannt losradeln können.













Urlaubstipps
Fahrradurlaub in Dänemark
Wattenmeer
Strände mit Blaue Flagge
Heiraten in Dänemark
Windsurfen in Dänemark
Schulferien 2018
Urlaubsaktivitäten
Urlaub mit Kleinkinder
Dänemark als Radfahrerparadie
Scams vermeiden
Urlaub im Norden Dänemarks
Kultur auf Fünen
Aktiv Urlaub auf Römö
Kinderurlaub auf Bornholm
Ferien mit Hund
Kurzurlaub
Sehenswürdigkeiten
Wetter in Dänemark
Urlaubsregionen
Ein Erlebnis für Naturfreude
Städtereisen nach Dänemark
Calpe - Spaniensurlaub

Erlebnisse in Dänemark
Legoland
Faarup Sommerland
Egeskov Schloss
Jesperhus
Bridgewalking
Givskud Zoo
Fængslet Horsens
Randers Regskov
Djurs Sommerland